Rasenpflege mit Köpfchen

Für Sein Einfamilienhaus in Niederlenz wünschte sich der Besitzer im April 2017 endlich wieder einen schönen Rasen. Der bestehende war in die Jahre gekommen und von Unkraut verunstaltet. Wie es so manch einem Gartenbesitzer geht, fehlte auch diesem Besitzer die Zeit für aufwändiges Mähen. Mit dieser Ausgangslage war für den Auftraggeber klar, ein Rasenroboter sollte installiert werden. Bevor der Rasen angesät wurde, musste daher die Station eingebaut und Grenzlinien sowie eine Führungsschlaufe zur Steuerung des Roboters verlegt werden. Dank dieser kann der Rasenroboter seine Mäharbeit selbständig und ohne Aufwand der Besitzer ausführen. Zusätzlich durften wir – etwas abseits des Hauses – einen Gartensitzplatz mit edlem Andeer-Stein aus dem Bündnerland mit grüner Optik ausstatten und als Mosaik verlegen. Zur Vervollständigung kam eine Pergola mit Gneis-Stelen und Robinienholz zum Einsatz.

Materialien
Andeer-Stein versiegelt, Pergola – Gneis und Robinienholz

Bepflanzung
Rasen gesät, Pergola – Kiwi, blaue Trauben, Glyzinien (Blauregen)

Bauführung
Daniel Rothenbühler